Kirchgemeinde Röschenz

> Home

> News

> Dokumente

> Essays

> Impulse

> Links

> Kontakt

> Impressum


St.Anna



> Pfarrblatt

Offener Brief an Bischof Kurt Koch

Röschenz, den 28. März 2006

Sehr geehrter Herr Bischof,

Röschenz ist inzwischen zu einem Symbol für die Rechte der Basis geworden: für mehr Mitbestimmung der Gläubigen in unserer Kirche.

Hinter diesen gro├čen Worten verbirgt sich jedoch ein sehr einfacher Wunsch:
wir Menschen in Röschenz möchten unseren Pfarrer behalten. Nach schwierigen Zeiten in unserer Pfarrei hat Pfarrer Sabo unserem Dorf wieder zu einem herzlichen, fröhlichen und christlichen Pfarreileben verholfen, das alte wie junge Menschen begeistert.

Wir haben in der Vergangenheit mehrfach die Hand zur Versöhnung gereicht.
Wir sind mehrmals zu Ihnen nach Solothurn gereist, um unser Anliegen vorzubringen.
Wir möchten es jetzt noch einmal auf diesem Weg versuchen.

Zeigen Sie bitte, dass Sie unser Hirte sind und nicht unser Richter!
Handeln Sie grosszügig im Geiste Jesu, wie wir es auch gegenüber unseren Mitmenschen und Kindern versuchen!

Sie mögen nach kanonischem Recht richtig gehandelt haben. Sie mögen vor kirchlichen Rechtsausschüssen und Gremien bestehen. Alles Recht der Welt kann Ihnen jedoch eines nie und nimmer geben: die Herzen der Menschen, deren Hirte, deren Bischof Sie sind.

Lassen Sie uns ohne Bedingungen nach vorne blicken und uns gemeinsam für eine volksnahe Kirche einsetzen. Die Menschen Ihres Bistums würden es Ihnen danken.

In Hoffnung und mit freundlichen Grüssen

Kirchgemeinde Röschenz

  copyright © 2006 Holger Wahl, Röschenz - All rights reserved.